Zur Situation: Die Ausgangslage
 

Immer mehr Menschen werden älter.

Der Anteil hilfs- und pflegebedürftiger alter Menschen nimmt zu ,
rund 80 % von ihnen werden von Angehörigen zu Hause versorgt.
Eine Heimunterbringung soll so lange wie möglich hinausgeschoben
oder ganz vermieden werden.

Gleichzeitig nimmt auch die Zahl der psychischen Alterserkrankungen
immer mehr zu.

Der Anteil altersverwirrter, desorientierter oder dementiell
erkrankter alter Menschen steigt seit geraumer Zeit stetig an.
Derzeit leiden über 1,4  Millionen Menschen in Deutschland an Demenz,
über 70% davon sind Alzheimer-Patienten, Tendenz steigend.

Der weitaus größte Teil auch dieser  Betroffenen wird über lange Zeit
von Angehörigen im häuslichen Umfeld gepflegt, doch das Wissen
über Symptome, Krankheitsverlauf, Therapie- und Entlastungs-
m öglichkeiten ist immer noch gering.
 
Die Belastung für die Pflegenden ist groß :
h äufig gestörte Nachtruhe, ständig notwendige Beaufsichtigung, die
dauernde Konfrontation mit oft unverständlichen Verhaltensweisen ,
dazu eine vielfach als aussichtslos empfundene Situation  -
pflegende Angehörige bewegen sich nicht selten selbst am Rande
der Erschöpfung.

Vor diesem Hintergrund bietet die Gerontologische Seniorenberatung Online
f ür alle Senioren der Generation 50+ und ihre Angehörigen, die nach erprobten
Möglichkeiten suchen, eine vorhandene Lebens- bzw. Pflegesituation
im häuslichen Umfeld zu verbessern oder zu erleichtern, 
neue interaktive Möglichkeiten der Information, Beratung und Unterstützung.
    

Die Gerontologische Seniorenberatung Online ist ein spezialisierterer Beratungsdienst
für altersverwirrte und demenzkranke alte Menschen und ihre Angehörigen -
neutral, verbandsunabhängig, überkonfessionell und unparteilich.
Die Beratung erfolgt
per Telefonberatung, per Email, per Live Chat oder per Online-Check.

D ie Online-Beratung will eine niederschwellige Einstiegshilfe für alle Betroffenen ermöglichen -
einfach in der Handhabung, schnell verfügbar, unverbindlich und anonym.
Sie ermöglicht Beratung frei Haus, ohne lange Anfahrtswege, Warte- oder Anmeldezeiten.

Vor allem aber soll diese Art der Beratung per Internet  den Betroffenen - v.a. durch die
zeitliche und  örtliche Flexibilität ihrer Nutzbarkeit - den oft schwierigen Schritt,
erstmals Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen, erleichtern.

Speziell gilt dies auch für Angehörige altersverwirrter und demenzkranker
alter Menschen, die von herkömmlichen Beratungsangeboten aus den
verschiedensten Gründen häufig nicht erreicht werden.

     
                                                                
= >   zu den Beratungsangeboten

 




 

 

 

 

 

 

 

 


_____________________________________________________________________________________________________
© 2009 www.Seniorenberatung-Online.de | Kontakt | Impressum